Freeriden am Tetnuldi & Skitouren in Swanetien

7-8 Nächte, 6 Skitage, 13/03 - 21/03/2017

Freeriden am Tetnuldi

Im Winter 2015/16 haben wir Swanetien erkundet und waren noch vor der offiziellen Eröffnung im neuen Skigebiet Tetnuldi unterwegs.

 

Die neuen Lifte erschließen  die Süd- & Westhänge des Tetnuldi (4'858m) bis auf eine Höhe von 3'040m. Von dort sind wundervolle Nordabfahrten möglich. Im Tal wartet dann auch schon unser Minibus, um uns zurück zur Talstation zu bringen.

 

Auch die Südwesthänge laden zu langen Abfahrten ein. Im Tal können wir den Ort Adishi mit seinen historischen Wehrtürmen besuchen. Entlang eines wenig steilen Sommerweges gelangen wir mit unseren Fellen zurück zum Skigebiet.

 

Im Winter 2015/16 waren wir an den Tage immer allein unterwegs und haben niemanden in den weiten, unverspurten Hängen angetroffen. Wie sich das in Zukunft entwickelt, ist schwer vorherzusagen. Es waren einige Scouts im Laufe des Winter dort, um die Gegebenheiten und das neue Skigebiet zu erkunden.

powderproject.ch, Tetnuldi, Mestia, Georgien, Crowdfunding, Freeride
Das neue Skigebiet Tetnuldi, Teil-Eröffnung im Winter 2015/16.

Mt. Ushba, powderproject.ch, Tetnuldi
Die neue Bergstation vor dem eindrucksvollen Mt. Ushba (4'710m), 19/02/2016.

Backcountry Swanetien

Swanetien ist eine abgelegene Bergregion im Grossen Kaukasus. Es bedarf schon einiges an Ausdauer, um Mestia, den Hauptort der Region, zu erreichen. Die Backcountry jenseits asphaltierter Strassen wird dann zum Abenteuer.

 

Je nach Schneelage und Wetter (Erreichbarkeit der Ortste) wollen wir die kaum begangenen Berge rund um Ushguli oder Adishi erkunden. Die Unterkünfte sind einfach. Die Orte strahlen noch die Ursprünglichkeit jahrhundertealter Swanetischer Tradition aus.

 

Den Grossteil des Gepäcks lassen wir in unserer Homebase in Mestia. Leichtes Gepäck für 1-2 Tage wird uns in die Guesthäuser gebracht. Wir selbst werden einen Teil der Strecke per Ski zurücklegen.

 

Geführt werden alle Touren von einen einheimischen Guide, der die Region bestens kennt und die Erfahrung hat die besten Entscheidungen zu treffen. Die Touren sind konditionell anspruchsvoll. Rund 1'500 Höhenmeter planen wir pro Tag. Ebenso ist eine sichere Skitechnik in hochalpinem Gelände unabdingbar.


Mestia, Wehrturm, powderproject.ch
Wehrturm in Mestia, 18/02/2016.

Reiseablauf

  • Abholung am Flughafen (Kutaisi) und Transfer nach Mestia - etwa 5 Stunden. Übernachtung Mestia (1'600m).
  • 1 - 3 Tage: Freeriden in Tetnuldi. Übernachtung in Mestia.
  • Transfer und Übernachtung in Adishi oder Ushguli (rund 2'000m).
  • 1 - 3 Tage: Skitouren ab Adishi oder Ushguli (rund 1'500 Höhenmeter netto).
  • Transfer und Übernachtung Mestia (rund 1'600m).
  • 1 - 3 Tage: Freeriden in Tetnuldi. Übernachtung in Mestia.
  • Rückfahrt (Kutaisi), Übernachtung in der Nähe des Flughafens.
  • Flughafentransfer (Kutaisi).

Der genaue Ablauf ist abhängig von Schneelage und Wetter. Wenn ein sicherer Transfer (oder auch nur Rücktransfer) nicht gewährleistet ist, müssen wir auf den Ausflug in die abgelegene Bergregion verzichten.


Wetterbedingt kann es jederzeit zu einer Anpassung des Reiseprogrammes kommen. Auch die Gegebenheiten vor Ort, alpine Gefahren und die Zusammensetzung der Gruppe können zu Anpassungen führen. Der einheimische Bergführer kennt die Gegebenheiten und hat viel Erfahrung in Swanetien. Er trifft die relevanten Entscheidungen vor Ort. Die Gruppengröße ist auf maximal 9 Teilnehmer begrenzt.

 

Die letzte Nacht sollte in der Nähe des Flughafens verbracht werden. Da viele Flieger nachts ankommen und morgens zurückfliegen, its unter Umständen eine achte Übernachtung notwendig.  Optional können Tage für Skifahren oder Stadtbesichtigung angehängt werden. Angebote und Tipps geben wir gerne.

Leistungen

  • Abholung am Flughafen und Transfer nach Mestia.
  • 3-4 Hotel-Übernachtungen mit Halbpension in Mestia.
  • 2-3 Übernachtungen mit Halbpension in Ushguli oder Adishi.
  • 1 Übernachtung in der Nähe des Flughafens.
  • Skipässe Tetnuldi, Pick-Up Backcountry-Touren.
  • 6 Tage lokaler Bergführer (Englisch) mit viel Erfahrung in Swanetien.
  • 7-8 Tage deutschsprachiger (Muttersprache) Co-Guide mit Ortskenntnissen.
  • Flughafentransfer.
Adishi, Swanetien, Skitour, powderproject.ch
Unverspurte Hänge oberhalb von Adishi, 19/02/2016.

Die Qualität von Dienstleistungen Georgien entspricht noch nicht immer mitteleuropäischen Vorstellungen. Wir sind bemüht diese Qualitätsansprüche in Georgien zu implementieren und sehen darin durchaus unsere besondere Stärke. Garantieren können wir diesen Standard noch nicht - aber genau das macht den besonderen Reiz einer Reise in den Kaukasus aus ...


Termin: 13/03 - 21/03/2017

8-Tage Reise: 1'890,- Euro

Mindest-Teilnehmerzahl: 6 Personen.

Buchungen sind ab Anfang Oktober 2016 möglich.



Anforderungen

  • sicheres Freeriden in hochalpinem (steilem) Gelände.
  • sichere Technik in der Abfahrt und beim Aufstieg.
  • Kondition für lange Freeride-Tage & bis zu 2'000 Höhenmeter Aufstieg pro Tag (an mehreren Tagen hintereinander).
  • Geduld (für alpine Bedingungen, Wetter und die Situation in einem Transformationsland wie Georgien).

Bitte bedenkt, dass für eine sichere Expedition immer eine Reserve vorhanden sein muss. Der Bergführer hat das Recht & die Pflicht im Interesse der Sicherheit das Programm und die Zusammensetzung der Gruppe anzupassen, wenn die Anforderungen von einzelnen Gruppenmitgliedern nicht erfüllt werden. Da ein Co-Guide die Gruppe begleitet, ist eine kurzzeitige Aufteilung der Gruppe möglich (wenn zum Beispiel nicht alle Gruppenmitglieder den Gipfel schaffen). Das Ziel ist es allerdings zusammen zu bleiben.

 

Nicht vorhandene Ausrüstung kann vor Ort ausgeliehen werden. Eine rechtzeitige Reservierung des Materials ist unbedingt erforderlich.

43°01'36.5"N 42°54'47.5"E

15 km östlich von Mestia liegt das neue Skigebiet an den Hängen des Mt. Tetnuldi. Die von Gletschern geformten Täler liegen auf 1'700 bzw. 2'000 Meter Höhe. Die Gipfel des Kaukasus sind das ganze Jahr hindurch von Schnee bedeckt.

 

Die neuen Lifte erschließen breiten Pisten und steilen Rinnen. Südlich des Skigebiets liegt das kleine Dorf Adishi mit seinen alten Wehrtürmen. Ein idealer Treffpunkt bevor es mit Fellen wieder zurückgeht.

 

Wenn ihr nach Norden abfahrt, wird Euch unser Shuttlebus abholen und wieder zurück zur Liftstation bringen.


Weite Hänge unterhalb der Felspyramide des Tetnuldi. Mestia, 18/02/2016.
Weite Hänge unterhalb der Felspyramide des Tetnuldi. Mestia, 18/02/2016.
Schöne Skitouren im neuen Tetnuldi Skigebiet, 18/02/2016.
Schöne Skitouren im neuen Tetnuldi Skigebiet, 18/02/2016.

Wetter

Westwinde bringen in den Wintermonaten zuverlässig Tiefausläufer über das Schwarze Meer. In den Bergen sorgt die Abkühlung für hohe Niederschlagsmengen, die in höheren Lagen intensive Schneefälle bedeuten.

Mestia ist der Hauptort der Region Oberswanetien. Vom Ort sind es rund 15 km auf einer Schotterpiste bis zur Talstation des neuen Skigebietes auf 2'265 Metern.

 

Adishi und Ushguli liegen in Nebentälern südöstlich von Mestia und sind im Winter nur schwer über eine unbefestigte Strasse zu erreichen.

Auf Meteoblue  gibt es einige weitere interessante "Wetterkarten".


CatSkiing

Eine Woche CatSkiing mit oder ohne Guiding in Bakhmaro im Winter 2016/17.
Eine Woche CatSkiing mit oder ohne Guiding in Bakhmaro im Winter 2016/17.

Mt. Kasbek

Im Winter 2016/17 steht als Saisonabschluss die Besteigung des Kasbek (5'047m) in unserer Planung. 20/03 - 28/03/2017.
Im Winter 2016/17 steht als Saisonabschluss die Besteigung des Kasbek (5'047m) in unserer Planung. 20/03 - 28/03/2017.

Georgien

Georgien ist eine aufstrebene Tourismus-Destination mit viel Potential und politischer Stabilität.
Georgien ist eine aufstrebene Tourismus-Destination mit viel Potential und politischer Stabilität.

News

Hier erfährst Du mehr über die aktuellen Entwicklungen [nur in Englisch verfügbar].
Hier erfährst Du mehr über die aktuellen Entwicklungen [nur in Englisch verfügbar].

2nd Road Trip

Our 2nd scouting tour was quite adventurous again. We went up to Bakhmaro by tractor and with our off-road vehicle to Mestia [nur in Englisch verfügbar].
Our 2nd scouting tour was quite adventurous again. We went up to Bakhmaro by tractor and with our off-road vehicle to Mestia [nur in Englisch verfügbar].