Lodge

Die eigene Lodge ist unser nächstes grosses Projekt. Aktuell suchen wir ein Grundstück in Bakhmaro, um unsere eigene Lodge zu bauen. Einerseits fehlt es vor Ort an einer akzeptablen Alternative. Andererseits möchten wir gern eine Best Practice Lösung für eine nachhaltige Bergunterkunft anbieten. Zudem brauchen wir unbedingt einen sicheren Ort für unser Material und eine Werkstatt, um die Zuverlässigkeit unserer Snowcats sicherzustellen.

Unsere Hütten in der Pionier-Saison

Für die Pioniersaison hatten wir zwei nebeneinander liegende Hütten angemietet. Uns war von Beginn an bewusst, dass der Standart sehr einfach sein würde und die Realität hat uns gezeigt, dass dies keine Lösung für eine ganze Saison sein kann.

 

Alle Wasserleitungen sind im Winter eingefroren, teilweise auch die Abwasserleitungen. Die verlegten Kabel lassen eine ausreichende Beheizung mit Strom nicht zu und eine Isolierung ist nicht vorhanden. Das verarbeitete Holz ist von so geringer Qualität, dass grosse Fugen den kalten Wind durchs Haus pfeifen lassen.

 

Fazit: Wir brauchen unsere eigene Lodge!

Links unser Küchenhaus und rechts unser Wohnhaus im Winter 2016/17.
Links unser Küchenhaus und rechts unser Wohnhaus im Winter 2016/17.

Traditionelles, nur im Sommer bewohntes Alp-Haus in Adjara.
Traditionelles, nur im Sommer bewohntes Alp-Haus in Adjara.

Traditionelles Holzhaus

Die Berge des Kleinen Kaukasus werden, ähnlich wie in den Alpen, im Sommer für die Alpwirtschaft genutzt. In jedem Hochtal findet man einzelne Hütten oder auch gleich eine Ansammlung von Holzhäusern. Viele einheimische Familien verbringen dort den Sommer, bauen Gemüse an und halten dort ein paar Tiere.

 

Die Alp wird nur im Sommer bewohnt und ist oft nur durch einen unbefestigten Weg erreichbar. Die Zelt-Form des Daches, die Holzbauweise und die nahezu quadratische Grundfläche sind typisch für die Region.


Moderne Lodge am Goderdzi Pass

Am Goderdzi Pass sind 6 Gästehäuser für jeweils bis zu 12 Gäste entstanden. Die moderne Umsetzung des traditionellen Designs gefällt uns sehr gut und stellt durchaus ein Muster für unsere eigene Berg-Lodge dar.

 

Alternativ ist ein grosses Gebäude natürlich effizienter als mehrere kleinere Gebäude. Wir brauchen eine Lodge für bis zu 24 Freerider und 15 Mitarbeiter. Hier müssen wir einen nachhaltigen Kompromiss zwischen Tradition, Landschaftsbild und Energieeffizienz finden.

Neue Gästehäuser am Goderdzi Pass in lokaler Architektur.
Neue Gästehäuser am Goderdzi Pass in lokaler Architektur.

Die Guidefinder-Gruppen vor dem Hotel in Bakhmaro.
Die Guidefinder-Gruppen vor dem Hotel in Bakhmaro.

Hotel Bakhmaro

Worst Case für den Winter 2017/18 ist das existierende Hotel Bakhmaro. Wenn wir es nicht schaffen eine eigene Lodge fertigzustellen oder eine andere Unterbringung zu improvisieren, können wir das Hotel anmieten.

 

Es verfügt über 18 Zimmer mit eigenem Bad, Aufenthaltsräume, Lobby und Restaurant. Aber leider fehlt es an Gemühtlichkeit und Tradition. Wie dem auch sei, mit zwei Gruppen parallel können wir das Hotel gut nutzen. In der Pionier-Saison wäre es viel zu gross gewesen.


Impressionen

Bilder unserer Pioniersaison 2016/17.
Bilder unserer Pioniersaison 2016/17.

Milestones

Nach etlichen Scouting Touren haben wir mit Bakhmaro unsere Powder-Locations gefunden. Die Pioniersaison war ein umwerfender Erfolg. Jetzt geht es weiter mit unserer eigenen Lodge...
Nach etlichen Scouting Touren haben wir mit Bakhmaro unsere Powder-Locations gefunden. Die Pioniersaison war ein umwerfender Erfolg. Jetzt geht es weiter mit unserer eigenen Lodge...

Impact

Lokale Familien können mit unserem Projekt ein Einkommen erzielen. Für die Umwelt ist dieser nachhaltige Tourismus-Ansatz wenig belastend.
Lokale Familien können mit unserem Projekt ein Einkommen erzielen. Für die Umwelt ist dieser nachhaltige Tourismus-Ansatz wenig belastend.

Crowdfunding

Eine kleine Gruppe von Partnern reicht, um dieses Projekt zu realisieren. Werde Partner und erlebe mit uns das Abenteuer ein Freeride-Gebiet zu entwickeln.
Eine kleine Gruppe von Partnern reicht, um dieses Projekt zu realisieren. Werde Partner und erlebe mit uns das Abenteuer ein Freeride-Gebiet zu entwickeln.

Team

Das ist unser Team aus Locals, Freeridern & Tourismus-Experten.
Das ist unser Team aus Locals, Freeridern & Tourismus-Experten.